Sein Leben Monsieur De Voltaire

Extras din referat Cum descarc?

1715 starb Ludwig XIV und Herzog Philipp von Orleans ubernahm die Regentschaft. Unter dem Nachfolger Ludwigs XIV wurde das Leben der freien Geister ertraglicher.
Ein Jahr spater wurde er wegen eines satirischen Poem fur 8 Monate in die Provinz auf das Schloss eines befreundeten Herzogs verbannt. Am 16. Mai 1717 wurde Francois wegen einer Satire gegen Philipp von Orleans fur 11 Monate in die Bastille gesperrt, wo er sich mit den ersten Teilen der Henriade, einem Epos uber Heinrich IV, beschaftigte. Kurze Zeit nach seiner Freilassung wurde sein erster grosser Erfolg, der Roman Odipus aufgefuhrt, der dann unter dem zum erstenmal benutzen Pseudonym Monsieur de Voltaire gedruckt wurde. 1722 starb sein Vater. Kurz vor dem plotzlichen Tod Philipp von Orleans vollendete Voltaire seine Henriade, die er ursprunglich Philipp von Orleans hatte widmen wollen.
Am 17. 4. 1726 wurde er wegen einer personlichen Auseinandersetzung mit dem Chevalier de Rohan erneut in die Bastille gesperrt, durfte diese aber kurze Zeit spater wieder verlassen, da er beabsichtigte nach England zu gehen.
In England beschaftigte sich Voltaire intensiv mit der englischen Philosophie und dem politischen System. Nachdem er in England mit Unterstutzung des englischen Konigs Georg II. die Henriade neu aufgelegt hatte, widmete er dieses Werk schliesslich der englischen Konigin und verliess England mit einem betrachtlichen Vermogen. 1729 kehrte er nach Frankreich zuruck und schrieb in den nachsten funf Jahren neben einem Werk uber Karl XII. u. a. die Lettres Philosophiques - Die Philosophischen Briefe. Da Voltaire damit rechnete, dass die Zensurbehorde dieses Werk nicht abnehmen wurde, beschloss er die Bucher heimlich zu drucken.
Als die Existenz dieser Bucher am Hofe bekannt wurde, wurden sofort alle Bucher beschlagnahmt und verbrannt; der Drucker wurde in die Bastille gesperrt und gegen Voltaire ein Haftbefehl erlassen. Durch eine Warnung seiner Freunde konnte er aber noch rechtzeitig aus Paris fliehen. Er liess sich fur die nachsten 15 Jahre auf dem Schloss seiner Geliebten Emilie du Chatelet nieder.
Zwischen 1736 und 1740 hatte Voltaire regen Briefkontakt zu Prinz Friedrich von Preussen, der ein Bewunderer Voltaires war und ihn mehrmals aufforderte nach Preussen zu kommen. Nachdem Friedrich von Preussen im Jahre 1740 Konig geworden war, kam es zum ersten Treffen der beiden, die von da an bis zum Lebensende Voltaires in Kontakt blieben. Nach dem Tod seiner Geliebten ging Voltaire 1750 an den Hof Friedrich II. nach Preussen und wurde dort Teilnehmer der Tafelrunde von Sanssouci. Einige Monate spater schloss er endlich das vor 15 Jahren begonnene Werk Das Jahrhundert Ludwigs XIV: ab, das im Dezember 1751 in Berlin erschien.
Nach Streitigkeiten mit Friedrich verliess Voltaire 1753 den preussischen Hof, um sich zuruck nach Frankreich zu begeben. Allerdings war ihm die Ruckkehr nach Paris unmoglich, da wahrend seiner Abwesenheit einige seiner Bucher inhaltlich stark verandert ...


Fisiere in arhiva (1):

  • Sein Leben Monsieur De Voltaire
    • Referat.doc

Imagini din acest proiect Cum descarc?

Descarca gratuit aceast referat (0 €)

Completezi numele, prenumele și adresa de email. După aceea primesti prin email link-ul pentru descărcare. Completeaza o adresă de email validă.

1. Numele, Prenumele si adresa de email:

Daca nu gasesti email-ul, verifica si directoarele spam, junk sau toate mesajele.

* Prin apăsarea pe butonul “Descarcă gratuit acum” declar că am citit, înțeles și agreat termenii și condițiile.


Hopa sus!